Print Seite drucken

Syncwork legte auch in 2016 zu

Im Jahr 2016 war die Syncwork AG erneut erfolgreich und steigerte ihren Umsatz auf 10,3 Mio. Euro. Der von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Heide, Dresden, testierte Jahresabschluss weist einen deutlichen Ergebniszuwachs zum Vorjahr aus. Vorstand und Aufsichtsrat zeigten sich bei der Vorstellung der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden.

Neben der Syncwork AG lieferten auch die Tochter Syncwork Suisse AG und die Beteiligungs-gesellschaft Cimacon GmbH gute Zahlen. Die Unternehmen konnten im vergangenen Jahr große Warehousing-Projekte realisieren und profitierten insbesondere vom erhöhten Bedarf an analytischen Daten, der Digitalisierung und der rasanten Entwicklungen rund um die Themen Business Intelligence (BI) und Big Data, die zu einer generell positiven Stimmung in diesem Marktsegment führten.

Dr. Albrecht Hoene, Vorstand der Syncwork AG, beurteilt Syncworks Position am Markt wie folgt: „Insgesamt profitieren wir von der steigenden Nachfrage unserer Kunden im BI-Umfeld. Durch unsere Toolunabhängigkeit können wir auf eine breite Wissensbasis in diesem Themengebiet zurückgreifen und so verschiedensten Kundenanforderungen gerecht werden. Wir werden die Trends auch 2017 im Blick behalten und unser Know-how ausbauen, um so an den Erfolg des letzten Jahres anzuknüpfen und unsere Stellung am Markt zu stärken.“

Ansprechpartner

Foto: Dr. Albrecht Hoene

Dr. Albrecht Hoene
Vorstand

Fon: +49 (0)30 854081-21

Lietzenburger Straße 69
10719 Berlin

Kontakt übernehmen