Syncwork Grid
News

News

Fraud Detection und Prevention im Zeitalter der Digitalisierung

Immer mehr Institute setzen auf Algorithmen zur Fraud Detection (Betrugserkennung) bzw. Fraud Prevention (Betrugsprävention). Grundlage für die maschinengestützte Mustererkennung – ob supervised, unsupervised oder reinforced learning – bilden Daten. Bei dem Bereitstellen der Datenbasis gilt es, technische und fachliche Herausforderungen zu bewältigen.

Am Anfang von Projekten zum Einsatz künstlicher Intelligenzen steht immer die gleiche Problemstellung: Woher kommen die benötigten Daten bzw. Informationen und wie kann man diese zentral bereitstellen? Die damit verbundenen Herausforderungen lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien unterteilen. Die erste Kategorie beinhaltet die technischen Herausforderungen. Die Daten, die beispielsweise für eine Echtzeit-Betrugserkennung im Kreditantragsprozess Verwendung finden sollen, sind in verschiedenen Systemen (bspw. Kernbanksystem, Scoringsystem, Kreditauskunft-Datenbank), an verschiedenen Orten (bspw. eigene Server, Server eines Rechenzentrums oder Dienstleisters, Cloud-Datenbanken) und in unterschiedlichen Formen (bspw. digital, papierhaft, „in den Köpfen“) vorhanden. Diese Daten müssen in einer Datenbank zusammengeführt, konsolidiert und vorgehalten werden, damit die Maschinen einen ungehinderten und latenzfreien Zugriff erhalten. Dass für die Zwecke der Fraud Detection auch historische Daten in großer Zahl benötigt werden, verschärft diese Problematik. Die zweite Kategorie beinhaltet die fachliche bzw. rechtliche Sicht. Hierbei stehen die Institute vor der Herausforderung, dass sie nicht alle Daten, auf die sie ggf. Zugriff haben, auch ohne weiteres verwenden dürfen. Eine enge Abstimmung mit dem Datenschutzbeauftragten ist hier unerlässlich.

Syncwork ist Umsetzungspartner einer Vielzahl von Banken und Sparkassen im Fraud Management. Unsere Berater verfügen über umfangreiche Erfahrungen bei der Konsolidierung von Daten und der Modellierung von schnellen und unkomplizierten Datenbankarchitekturen, die für den Echtzeiteinsatz unter Last geeignet sind. Zudem kennen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf den Datenschutz und sprechen die Sprache der Datenschutz- und Compliancebeauftragten.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Albrecht Hoene

Dr. Albrecht Hoene

Lietzenburger Straße 69 10719 Berlin Deutschland
Tel:  +49 (0) 30 854081 - 21